Kaiserpokal 2012

Bei schönstem Fußballwetter holte sich der FTSV Kuchen in einem spannenden und unterhaltsamen Turnier, den Titel im diesjährigen Kaiser Pokal Turnier der Kumpf Brauerei aus Geislingen.
Insgesamt 10 Mannschaften waren am Wochenende zu Gast bei der Spvgg Reichenbach die anlässlich des 100 jährigen Vereinsjubiläums das diesjährige Turnier austragen durfte.

In der Gruppe A setzte sich wie zu erwarten der Bezirksligist GSV Dürnau mit 2 Siegen und einem Unentschieden als Gruppensieger durch. Der TSV Gruibingen, der dem GSV Dürnau verdient ein 1:1 abtrotzte zog mit 5 Punkten als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein. Der SV Altenstadt  scheiterte
genauso in der Vorrunde wie die SG Nellingen die im direkten Duell gegen den SV Altenstadt mit 6:2 unterlag.


In der Gruppe B sicherte sich der SV Aufhausen mit Siegen gegen den sieglosen Gastgeber aus Reichenbach (4:2) und dem TSV Gussenstadt (3:0) der auf Platz 2 landete den Gruppensieg. Auch in der Gruppe C setzte sich ein Favorit als Gruppensieger durch. Im letzten entscheidenden Vorrundenspiel
gelang dem FTSV Kuchen gegen den SC Geislingen II, der wie der FTSV Kuchen den FSV Uhingen im ersten Gruppenspiel deutlich bezwingen konnte, ein knapper 2:1 Sieg.

Nach Abschluß der Vorrunde traf im ersten Halbfinale der SV Aufhausen auf den GSV Dürnau. Es entwickelte sich von Anfang an eine hoch spannende und torreiche Begegnung, die Dürnau mit 5:3 für sich entscheiden konnte. Im zweiten Halbfinale sahen die zahlreichen Zuschauer eine im Vergleich zum
ersten Spiel chancenarme Partie bei der am Ende der FTSV Kuchen mit einem 1:0 Arbeitssieg gegen die tapfer kämpfenden Gruibinger die Oberhand behielt.

Der TSV Gruibingen sicherte sich gleich im Anschluss mit einem 2:0 Sieg im Elfmeterschießen gegen den SV Aufhausen den dritten Platz und somit 250 EUR für die Mannschaftskasse.

In einem hart umkämpften und spannenden Finale standen sich die Mannschaften von Dürnau und Kuchen gegenüber. Dürnau verlor im Laufe des Spiels zwei Spieler wegen gelb-roter Karten und war dennoch das optisch überlegene Team.  Der FTSV stand kompakt und nutzte die Feldüberlegenheit
zu einem am Ende verdienten 2:0 Sieg und sicherte sich so die 400 EUR Siegprämie und den Pokalsieg. Der unterlegene GSV Dürnau musste sich mit 300 EUR zufrieden geben. Die Torjägerkanone als bester Torschütze sicherte sich Björn Preiss vom SV Aufhausen dem insgesamt 9 Treffer gelangen.