Tischtennis  

   

Spielbericht vom 12.12.2015

Details
TSV Heiningen III - Spvgg Reichenbach/Täle 9:5

Wieder einmal wurde das Material des Gegners (Noppen) zum Verhängnis für die Männermannschaft aus Reichenbach. Der Gastgeber konnte beim Duell auf seine beste Aufstellung zurückgreifen, Rechenbach musste auf seine Nr. 1 Vejseli verzichten und gab diesmal der Jugend eine Chance.

Die neu zusammengewürfelten Doppel-Teams bestehend aus Doppel 1 (Harder/Wolf) und Doppel 2 (Rummel/Heinrich) mussten beide nach 1:3 Niederlagen ihren Gegnern gratulieren. Das bisher erfolgsverwöhnte Doppel 3 (Bifano/Wismann) blieb bestehen, aber verlor nach 2 engen Sätzen letztendlich mit 0:3. Einen schlechteren Start konnte man einfach nicht erwischen.

Rummel der durch das fernbleiben von Vejseli ins vordere Paarkreuz rutschte, hatte aufgrund akuter Rückenprobleme dem „Noppenwirbel“ seines Gegenspieler nichts entgegen zu setzen und verlor eindeutig mit 0:3 Sätzen. Harder der in dieser Saison sonst immer sein erstes Spiel abgegeben hatte, siegte mit 3:2 und errang somit den ersten Punkt in dieser Partie für Reichenbach.

Wolf der ins mittlere Paarkreuz vorrutschte hatte ein Auf- und Ab in seiner Leistung und musste nach zwei eindeutigen Sätzen zum Schluss mit einer 2:3 Niederlage von der Platte gehen. Kapitän Bifano war irgendwie nicht in der richtigen Spielfreude und kam mit 0:3 unter die Räder. Zwischenstand somit 6:1 für die Hausherren.

Nun kam ein sichtlich sehr nervöser Jugendersatzspieler zu seinem ersten Einsatz bei den Herren. Das junge Reichenbacher Talent Stefan Heinrich schaffte es bei seinem Auftritt sogar die Bank des Gegners zu einem „Handgeklapper“ zu bewegen. Nachdem er die ersten beiden Sätze noch verloren hatte, gewann er die folgenden 2 Sätze jeweils in der Verlängerung.
Im fünften Satz hatte er seinen Gegner (mal einer ohne Noppen) im Griff und gewann verdient mit 3:2 seinen ersten Einsatz im Erwachsenensport.

Wismann hatte nicht seinen Tag und musste seinem Gegner nach einem klaren 0:3 gratulieren. 4 der 6 Spieler der Heimmannschaft hatten Noppenmaterial im Angebot..

Wären die Reichenbacher von Anfang an so aufgetreten wie sie es jetzt bei einem 2:7 Rückstand getan hatten, wäre der Sieg sicherlich geglückt. Harder .und Rummel siegten beide mit 3:1 Sätzen. Wobei Harder in einer unbeschreiblich ruhigen Art seinen Gegner und dessen Material bezwang.

„Kämpfer-Jack“ Bifano der seit Monaten mit Rückenschmerzen an die Platte geht rief nun endlich seine gewohnte Leistungsbereitschaft ab und siegte nach 3:0 Sätzen. Die Herren in Grün glaubten nun wieder an einen möglichen Sieg bzw. Punktgewinn.

Wolf gab nochmals alles, blieb aber am Ende glücklos und verlor seine Partie mit 1:3. Somit musste nun jeder Reichenbacher seine Partie gewinnen um im Schlussdoppel noch die Chance auf den Auswärtspunkt zu haben.

Wismann der es sogar in einem Satz schaffte eine Serie von 10:0 zu spielen, verlor letztendlich unglücklich mit 2:3 und somit fiel Heinrich`s Niederlage aus der Wertung. Aber auch er durfte zumindest noch erfahren wie wenig Spaß es gegen Noppenspieler macht, wenn man das im eigenen Verein nicht trainieren kann. Reichenbach beendet mit 13:5 Punkten auf Platz 3 die Vorrunde und hat trotz der Niederlage immer noch die Möglichkeit erneut aufzusteigen. Am 23.01.16 findet gleich als Erstes das Rückspiel gegen Heiningen in der Fischbachhalle statt.