Tischtennis  

   

Spielbericht vom 08.04.2017

Details
TTV Zell IV - Spvgg Reichenbach/Täle 9:1

Nur zu fünft konnten die Reichenbacher Tischtennisspieler die Reise nach Zell antreten und
mussten auf die Stammkräfte Rummel und Wismann verzichten.

Doppel 2 (Vejseli/Bifano) musste sich am Ende leider mit 2:3 geschlagen geben. Einer taktischen Finesse des Kapitän geschuldet, spielte Doppel 1 (Guber/Schaubele) gegen das eigentliche Spitzen-Doppel der Gastgeber. Zwar verloren die beiden am Ende mit 0:3, zeigten aber eine ansprechende Leistung und scheiterten knapp. Doppel 3 ging somit kampflos an den Gastgeber.

Jack Bifano machte ein super Spiel verlor aber dennoch mit 3:0 gegen die Nr. 1 aus Zell. Vejseli konnte den ersten und an diesem Tage auch einzigen Punkt mit 3:2 für Reichenbach erkämpfen. Für Guber war der Wechsel in die Mitte an diesem Tag trotz teilweise gutem Spiel eine Nummer zu groß. 0:3 lautete der Endstand. Auch Wolf konnte keinen Satz für Reichenbach besteuern, jedoch verlor er zumindest den letzten Satz erst in der Verlängerung.

Jugendersatz Maximo Schaubele lies ab und zu seine gute Technik aufblitzen, aber gegen den ausgebufften Spieler aus Zell sollte dies nicht genug sein. Auch er musste nach einem 0:3 gratulieren.

Vejseli lieferte sich mit dem Spitzen-Spieler der Gastgeber ein Match auf Augenhöhe, aber er verlor letztendlich nach knappen Sätzen mit 0:3. Kapitän Bifano`s überraschender 3:0 Erfolg im vorderen Paarkreuz ging leider nicht mehr in die Wertung ein. Insgesamt war die Niederlage aber schnell abgehackt.

Blöd für Reichenbach ist nun, das Süßen am 09.04. gegen Roßwälden gewonnen hat und es nun zum Showdown in zwei Wochen kommt. Reichenbach hat den Vorteil, das bei einem Unentschieden die Klasse gehalten werden kann, für Süßen spricht jedoch der Heimvorteil und die Möglichkeit am Saisonende vielleicht noch einige Spieler aufzubieten die sonst nicht in Frage gekommen sind. Spannung ist jedenfalls geboten!