Tischtennis  

   

Spielbericht vom 02.12.2017

Details
TTG Süßen - Spvgg Reichenbach/Täle 9:7

Reichenbach trat in der Stammformation an. Die Gastgeber waren nach hinten nicht in ihrer besten Aufstellung angetreten, aber das sollte an diesem Abend dennoch ausreichen.

Doppel 1 (Vejseli/Rummel) mussten sich bei Ihrem 3:2 Sieg schon ziemlich strecken.. Doppel 2 (Wolf/Guber) war absolut chancenlos und verlor klar mit 0:3.. Doppel 3 (Bifano/Wismann) konnten sich sicher mit 3:0 behaupten.

Wolfgang Rummel der bereits mit 2:0 in Front lag verlor den dritten Satz unglücklich in der Verlängerung und danach zuerst den Faden und später noch die ganze Partie. Sehr schade für ihn aber auch das Reichenbacher Team. Den Vejseli konnte nur einen Satz auf Augenhöhe bestreiten und verlor mit 0:3. Kapitän Bifano musste nach langer Siegesserie erstmals gratulieren. Er verlor nach knappem Spiel mit 1:3. Wolf behielt die Nerven und siegte in einer weitgehend engen Partie mit 3:0. Nun war das hintere Paarkreuz gefordert die Punkte einzufahren. Jedoch musste Guber sich mit 1:3 geschlagen geben. Nachdem er zu spät Fahrt aufgenommen hatte verlor er im vierten Satz in der Verlängerung die Partie. Wismann machte es jedoch viel besser und fuhr seinen ersten Saisonsieg mit einem 3:0 ein. Zur Halbzeit somit eine 5:4 Führung für die Gastgeber aus Süßen.

Vejseli verlor mit 1:3. Rummel siegte mit 3:1 und brachte Reichenbach wieder in Schlagdistanz.. Wolf konnte trotz guter Leistung und engen Spielen eine 0:3 Niederlage nicht verhindern. 7:5 Führung für die Süßener. Reichenbach wehrte sich nun mit allen Mitteln. Bifano siegte mit 3:1, auch Wismann siegte mit 3:0 und bescherten somit die Möglichkeit auf einen Auswärtssieg. Doch Guber der mit sich und seiner Umwelt an diesem Abend haderte kriegte es nicht auf die Kette konzentriert und mutig zu spielen. Dies wurde sofort mit einer 1:3 Niederlage bestraft. Guber erhöhte damit den Druck auf das eigene Spitzen-Doppel siegen zu müssen, um wenigstens einen Punkt mitnehmen zu können.

Dramatik pur. Reichenbachs Duo Rummel/Vejseli konnte die ersten beiden Sätze jeweils hauchdünn für sich entscheiden. Dann war es aber vorbei mit der Herrlichkeit und die Gastgeber konnten die nächsten 3 Sätze klar für sich entscheiden. Am Ende musste Reichenbach mit leeren Händen die Heimreise antreten.