Zeltlager Nordalb 2010

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit, das alljährliche Zeltlager der Spvgg Reichenbach fand auf der Nordalb statt.

Punkt halb drei am Freitagnachmittag trafen sich 59 Kinder und 16 Betreuer um gemeinsam auf die Nordalb zu wandern und dort ihre Zelte aufzuschlagen. Nach einer kurzen Tea-Time bauten die Kinder, mit der Unterstützung der Betreuer, die Zelte auf. Anschließend spielten die die jungen Camper eine Runde Fußball und abends wurde zur Stärkung gemeinsam am Lagerfeuer gegrillt. Zum Abschluss des ersten Tages, machten alle zusammen eine Nachtwanderung und kamen gerade rechtzeitig vor dem aufkommenden Gewitter nach Hause. Als es aufhörte zu Blitzen und zu Donnern gingen die Kinder in ihre Zelte. Am Samstagmorgen saßen alle Kinder beim Frühstück um für das anstehende Fußballspiel gut gewappnet zu sein. Auch das Wetter war an diesem Vormittag auf unserer Seite, die Sonne schien und die Temperaturen erreichten über 30 Grad. Auf dem weiteren Tagesplan stand das Mittagessen und ein anschließendes Geländespiel rund um die Kirche im Aufbruch. Viel Spaß und 32 Stationen mit verschiedenen Fragen und Spielen warteten auf die Kinder. Kaum waren wieder alle versammelt fing es an zu regnen und alle Kinder, die Lust hatten, konnten sich ein Musikinstrument für den Lagerfeuerabend basteln. Nach dem Abendessen saßen alle ums Lagerfeuer, sangen Lieder, mit Begleitung der selbstgebastelten Instrumente und zwei Gitarren, machten Spiele und lachten.

Viel zu schnell brach auch der letzte Tag an und so mussten die Kinder nach dem Frühstück ihre Taschen packen und Zelte aufräumen. Die Kinder, die schon früher mit aufräumen fertig waren durften noch eine kleine Runde kicken, bis es das abschließende Mittagessen gab und alle bei Sonnenschein nach Hause gewandert sind. Nachdem alle heil an der Turnhalle angekommen waren, verabschiedeten sich die Kinder von den Betreuern und traten dann mit ihrem Eltern den Nachhauseweg an. Für alle Beteiligten war es ein sehr gelungenes und unvergessliches Wochenende, bei dem alle viel Spaß hatten.

Jasmin Kögel