Hauptversammlung 2007

Hauptversammlung 2007 
Der Vorsitzende Ralf Haug eröffnete die Versammlung und begrüßte die Gäste. In seinem Vorstandsbericht über Sport- und Spielbetrieb berichtete Ralf Haug über die Höhen und Tiefen des vergangenen Sportjahres. Absolutes Highlight 2006 war der Meistertitel der Tischtennis-Herrenmannschaft. die Tischtennisjugen hat wohl bei den Senioren gut zugesehen, denn auch sie ist im Moment auf Meisterkurs.

Die Abteilung Badminton spielt wie bereits in den vergangen Jahren in einer Spielgemeinschaft mit Kuchen. Das Jugendtraining dieser Abteilung ist sehr gut besucht.

Für die gute Jugendarbeit in den Abteilungen Tischtennis und Badminton bedankte sich Ralf Haug bei Achim Wolf und Gabi Schäffer. Mit Andreas Kasper hat man seit Mitte letzten Jahres einen Gesamtjugendleiter gefunden.

Ralf Haug lobte die Turnabteilung, die hervorragend geführt wird. Nicole Kugler hat von Eva Foermer das Amt des Turnwarts übernommen und setzt engagiert die erfolgreiche Arbeit ihrer Vorgängerin fort. Die sportlichen Höhepunkte der Saison waren das gut besuchte Turnfest, sowie die Teilnahme am Gaukinderturnfest.

Leider gibt es in der Abteilung Fußball personelle Probleme. Im Jugendbereich fehlen Trainer und Übungsleiter.  Der Trainer der Aktiven  Harald Preiß kündigte nach der Vorbereitung zur Saison 2006/2007 eine Woche vor dem ersten Spiel. In Siegfried Krückl hat man zwar einen neuen Trainer gefunden, doch leider war die Position des Abteilungsleiters durch Frank Fink auch nur kurze Zeit besetzt. Nach einigen internen Problemen hat Frank Fink sein Amt in der Winterpause nieder gelegt.

Dieter Maixner, Vorsitzender für Wirtschaft und Finanzen begann seinen Bericht mit einem Dank allen Vereinsmitgliedern für die im abgelaufenen Jahr geleistete Arbeit. Er bedankte sich ebenso bei allen, die die Sportvereinigung im vergangenen Jahr mit Geld- oder Sachspenden unterstützt haben. Der Haushalt gibt für 2007 wieder keinen finanziellen Spielraum, da nach wie vor hohe Energiekosten den Haushalt belasten. Auch die notwendigen Brandschutzmaßnahmen müssen vom Haushalt getragen werden. Nur durch Eigenleistung kann man die Kosten so gering wie möglich halten, Dieter Maixner bat um Unterstützung bei den Arbeitsdiensten. Um den jährlichen Haushalt zu decken, ist es notwendig, viele Veranstaltungen durchzuführen. Außerdem berichtete er von einer personellen Veränderung im Bereich Versicherung und Zuschüsse. In Marco Bucher wurde ein Nachfolger für Josef Brandt, der aus persönlichen Gründen aufgehört hat, gefunden.
Walter Diendorfer, Vorsitzender  aus dem Ressort Mehrzweckhalle und Sportanlagen, stellte das Sportangebot vor, berichtete über die Belegung der Mehrzweckhalle, sowie über die Nutzung und Pflege des Sportgeländes. Nur durch das große Engagement  von Wolfgang Maixner war es möglich, das Sportgelände in einen sehr guten Zustand zu bringen. Durch Auflagen der Baurechtsbehörde ist die Spvgg immer noch dabei, die brandschutztechnischen Aufgaben zu erfüllen. Letztes Jahr wurde bereits eine Fluchtweg-Brandschutzwand und eine neue Geräteraumtrennwand fertig gestellt. Für die Unterstützung der Baumaßnahme bedankte sich Walter Diendorfer bei der Firma Holzbau Fuchs. Im nächsten Bauabschnitt müssen noch Brandschutztüren, eine feuerfeste Treppenverschalung und eine automatische Brandent-lüftung eingebaut werden.
Der Vorsitzende für Öffentlichkeitsarbeit Horst Bittner erklärte, die Berichterstattung  im Mitteilungsblatt sei auch im vergangenen Jahr wieder im Vordergrund gestanden. Die Spvgg war in jeder Ausgabe vertreten, hierfür dankte er den einzelnen Abteilungen. Auch die Homepage hat sich zu einem Kommunikations- und Informationsmedium entwickelt, das sich sehen lassen kann. Er dankte allen, die Beiträge eingestellt haben.

Nachdem Kassenprüfer Willi Müller dem Vorsitzenden Dieter Maixner eine ordnungsgemäße Buchführung bestätigte, übernahm Ortsvorsteher Karl Maier die Entlastung der kompletten Vorstandschaft.

Von den Vorsitzenden wurde berichtet, dass die Jugend über den schlechten Zustand des gemeindeeigenen Bolzplatzes klagt. Herr Bürgermeister Stickel machte hierzu den Vorschlag einer gemeinsamen Lösung, das heißt die Gemeinde stellt das Material und die Jugendlichen, die darauf kicken wollen, bringen ihre Eigenleistung mit ein. Herr Stickel dankte anschließend dem Verein für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren.
Bevor Ralf Haug die Wahlen durchführte gab er bekannt, dass Herbert Hieber und Werner Scheible aus beruflichen und privaten Gründen dem Ausschuss nicht mehr zur Verfügung stehen, sie gaben aber ihre Zusage, weiter im Verein mitzuarbeiten. Ralf Haug bedankte sich bei den beiden für die geleistete Arbeit. Jasmin Gansloser und Jürgen Fading wurden in den Ausschuss gewählt. Die Ausschussmitglieder Marco Bucher, Eva Foermer und Jens Durner wurden in ihrem Amt bestätigt.  Die Schriftführerin Andrea Gansloser wurde für weitere zwei Jahre gewählt.  Der Vorsitzende für Mehrzweckhalle und Sportanlagen Walter Diendorfer stellte sich noch mal zur Verfügung und wurde für drei weitere Jahre als Vorsitzender gewählt.

Ehrenvorsitzender Peter Durner hatte eine Anregung. Man sollte mit einem Angebot für Ältere auch im Verein auf die demographische Entwicklung bei der Bevölkerung eingehen. Ralf Haug könnte sich dies auch eventuell in einem Kursangebot vorstellen.

Andrea Gansloser, Schriftführerin