Zeltlager Nordalb 2007

Ein erlebnisreiches Wochenende haben die Kinder und Jugendlichen bei einem Zeltlager auf der Nordalb verbracht. Fröhlich trafen die Wanderer auf der Nordalb ein und wurden dort schon mit Tee und Hefezopf erwartet. Anschließend wurden die vielen Zelte aufgebaut. Abends machte das Spiel „eins, zwei oder drei“ allen viel Spaß.

Beim großen Geländespiel am nächsten Tag konnten die Kinder ihre Geschicklichkeit beim Teebeutelweitwurf, Dosenwerfen, Fässerrollen, Goldsieben oder beim Steinefuchsen unter Beweis stellen. Viel Spaß machte die Station Flossenparcours. Dort musste man Flossen, Bademantel und Taucherbrille anziehen, ein Stück rennen und dann durch ein knöcheltiefes Wasser watscheln. Manch einer stellte fest, auch Bogenschießen ist nicht so einfach, wie es aussieht. Zwischen den Stationen gab es immer wieder Fragen und knifflige Aufgaben zu lösen.
Ein weiteres Highlight war der „Bunte Abend“ am Samstag, den die Kinder selber gestalteten.  Es war erstaunlich, wie kreativ alle Vorführungen waren. Eine Gruppe Mädchen hat eine Modeschau gezeigt, mehrere Sketche wurden aufgeführt und die Zuschauer durften zum Zeltlager passende, selber gedichtete Lieder hören. Danach fand die Siegerehrung vom Geländespiel statt. Eine super Stimmung herrschte bei der anschließenden „Kutschfahrt“, und ausgelassen mit Tanz und Gesang ging der Abend zu Ende.
Die Jungs und Mädels konnten sich das ganze Wochenende bei vielen Aktivitäten im Freien austoben, zum Beispiel gab es ein Völkerballturnier, es wurde gekickt und Volleyball gespielt. Wer wollte, konnte zwischendurch auch basteln und malen.