Zeltlager Nordalb 2009

Ein erlebnisreiches Wochenende verbrachten die Kinder und Jugendlichen der Sportvereinigung Reichenbach beim Zeltlager auf der Nordalb, auf dem Gelände der Kirche im Aufbruch.

Obwohl Petrus dieses Jahr kein Einsehen mit den jungen Campern hatte, machte es trotzdem allen viel Spaß. Statt kurze Hosen und Sandalen dominierten Regenjacken und Gummistiefel das Bild. Und so manche Zeltstange musste wegen des Sturms festgehalten werden.

Das Programm wurde sehr flexibel gestaltet. Bei Regen wurde gebastelt, gemalt  und in der Halle gespielt, doch sobald sich mal die Sonne zwischen zwei Schauern herauswagte, waren alle 40 Kinder samt Betreuern im Freien bei vielen Freizeitspielen.
Am Samstagmittag stand das Spiel „Schlag die Betreuer" auf dem Programm. Beim Leitergolf, Teebeutelweitwurf, Hallenskifahren und Luftballon-Dart kämpften die Kinder gegen die Betreuer. Es ging ganz knapp für die Betreuer aus, doch das machten die Kinder beim Tanz „Poker Face“ wieder wett. Hier waren sie eindeutig besser als die Betreuer.



Ein weiteres Highlight war der bunte Abend, der diesmal unter dem Motto „Märchen“ stand. Die Darbietungen der Kinder waren sehr kreativ. Es waren Dornröschen, Schneeweißchen und Rosenrot, Prinzen, Prinzessinnen, Zwerge, ein Froschkönig und viele andere Märchenfiguren auf der Bühne zu bewundern. Es wurden Tänze und Sketche gezeigt. Zwischen den Programmpunkten hatten Witze-Erzähler die Lacher auf ihrer Seite. Auch die Betreuer ließen es sich nicht nehmen und trugen mit „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ zum Programm bei. Anschließend wurde noch gesungen und getanzt.
Am Sonntagnachmittag kam die Gruppe fröhlich singend an der Mehrzweckhalle an. Die Eltern wurden mit dem Tanz „Poker Face“ und dem „König vom Strand“ begrüßt. Danach hieß es leider schon Abschied nehmen, doch nächstes Jahr wird es wieder ein Zeltlager geben, und vielleicht ist Petrus dann sogar besser gelaunt.