Tischtennis  

   

Spielbericht vom 23.11.2019

Details
Spvgg Reichenbach/Täle – TV Deggingen 9:7

Sowohl Reichenbach als auch der Gast aus Deggingen konnten in ihrer Stammformation an die Platten gehen. Da der TV Deggingen sonst immer eine Klasse höher spielte als die Reichenbacher war es das erste Derby seit sehr langer Zeit.

Doppel 1 (Vejseli/Bifano) konnte eine enge Partie mit 3:1 für sich entscheiden. Doppel 2 (Rummel/Wismann) konnten nur einen Satz ausgeglichen gestalten, diesen verloren sie in der Verlängerung und die Partie am Ende glatt mit 0:3. Doppel 3 (Wolf/Guber) gelang gegen das favorisierte Doppel aus Deggingen in einer engen Partie sich mit 3:0 behaupten.

Vejseli gewann mit 3:2 Sätzen.. Bifano konnte eine 1:0 Führung nicht in ein besseres Ergebnis umsetzen, er unterlag mit 1:3. Rummel siegte sicher mit 3:0 und brachte Reichenbach an diesem Tag mit 4:2 in Front.

Sowohl Wolf als auch Wismann lieferten sich Duelle auf Augenhöhe. Die Spannung war nun spürbar und eine 6:2 Führung wäre sicherlich schon eine Vorentscheidung gewesen. Jedoch gingen beide Partie im fünften Satz in der Verlängerung an den Gast aus Deggingen der somit ausgleichen konnte. Guber gewann den ersten Satz und ging im zweiten unter. Danach besonn er sich zwar wieder, aber sein Gegenüber spielte sicher und das reichte zum Sieg. 1:3 lautete der Endstand und das Degginger Team war nun in Führung.

Vejseli konnte einen sehr spannenden und unterhaltsamen Krimi bei dem jeder Satz nur mit 2 Punkten unterschied entschieden wurde für sich entscheiden. 13:11 in der Verlängerung, sehr wichtiger Punkt zum Ausgleich 5:5.

Wieder kam es zu zwei Duellen die an Spannung nicht zu überbieten waren. Beide Partien, nämlich die von Bifano und Rummel gingen nach 5 Sätzen an die Gäste, die somit auf 7:5 davonziehen konnten.

Wolf konnte sich mit 3:1 durchsetzen. Nun lag es am hinteren Paarkreuz. Wismann und sein Gegenüber lieferten sich eine packende Partie, es wogte hin und her. 12:10 für Wismann, 10:12 gegen Wismann. Satz drei ging denkbar knapp mit 11:9 an Wismann. Dann musste der Degginger Spieler leider verletztungsbedingt aufgeben und somit Reichenbach diesen wichtigen Punkt zum Ausgleich 7:7 überlassen. Gute Besserung und baldige Genesung an den Herrn aus Deggingen.

Guber hatte große Schwierigkeiten mit dem Material seines Gegenüber und war im Satz 1 chanchenlos. Aber er stellte sich zusehends drauf ein und konnte Satz 2 für sich entscheiden. Satz 3 ging in der Verlängerung und mit sehr viel Glück auch an Guber. Im 4 Satz kam alles zusammen, die richtige Spielweise und das nötige Glück. Zur Überraschung seiner eigen Mannschaft konnte Guber mit 3:1 einen Sieg feiern und Reichenbach somit die Chance auf einen Heimsieg einräumen.

Die beiden Spitzen-Doppel machte es an diesem Abend natürlich Stilecht, denn auch diese Partie ging über 5 Sätze. Bereits mit dem Rücken zur Wand gelang es „Man of the Match“ Vejseli und seinem Doppelpartner Bifano sich erneut zu fokusieren und einen 1:2 Satzrückstand noch in einen Sieg zu drehen. Der erste Saisonsieg für Reichenbach stand somit fest und die Gäste aus Deggingen mussten nach über 3,5 Stunden zähem Kampf eine weitere Saisonniederlage hinnehmen. Bei einem gemeinsamen Essen wurde anschliessend nochmal die Partie Revue passieren lassen. Reichenbach spiel in 2 Wochen nochmals zu Hause dann gegen das Team von Ditzenbach-Goßbach.